ART Regio Tours
ART Regio Tours

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 (0)721 470 98 50

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Die neue Kunsthalle Mannheim

Dan Graham, Two Intersecting Sine Waves, 2017 Glas, Edelstahl, 2,4 x 8,51 x 3,39 m Kunsthalle Mannheim © Dan Graham Foto: Kunsthalle Mannheim / Rainer Diehl

Die neue Kunsthalle Mannheim wurde im Juni eröffnet und am 12. Oktober wurde bereits die zweite Sonderausstellung in den neuen Räumen eröffnet. Unter dem Titel: „Konstruktion der Welt: Kunst und Ökonomie- Kunst und Ökonomie 1919-1939 und 2008-2018“ untersucht diese die Beziehung zwischen Wirtschaft und Kunst, zehn Jahre nach der globalen Finanzkrise von 2008, die die Wirtschaftssysteme in Amerika und Europa in ihren Grundfesten erschütterte und bis in unsere Gegenwart nachwirkt.

 

Die Ausstellung verdeutlicht erstmals den dramatischen Einfluss der Ökonomie auf die Kunst in einem weltweiten Vergleich, und zwar exemplarisch in zwei Epochen: der Kunst zwischen den Weltkriegen (1919–1939) und in der Gegenwart (2008–2018). Die ökonomischen Phänomene dieser beiden Zeitabschnitte werden mit Fokus auf Deutschland, Russland und den USA reflektiert. Diesen werden künstlerische Positionen der unmittelbaren Gegenwart gegenübergestellt, ein spannender Vergleich, der zugleich unsere eigene Zeit zu entschlüsseln helfen kann.

 

Darüber hinaus steht die Kunsthalle Mannheim mit ihrer Architektur von Alt- und Neubau sowie ihren bereits im Juni eröffneten Ausstellungen auf dem Programm.

Franz Marc, Drei Tiere (Hund, Fuchs und Katze), 1912 Öl und Tempera auf textilem Bildträger, 80 x 105 cm Foto: Kunsthalle Mannheim / Cem Yücetas

Samstag, 10.11.2018, 9-18 Uhr

Treffpunkt: Karlsruhe Hbf, Bahnhofshalle / Ecke Buchhandlung

Leitung: Roswitha Zytowski M.A.

Gebühr: 69 Euro für Bahnfahrt, Eintritt, Führungen und Reiseleitung.

Mit Museumspass 10 Euro weniger


Anrufen

E-Mail

Anfahrt