ART Regio Tours
ART Regio Tours

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 (0)721 470 98 50

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Hugo van der Goes

Gemäldegalerie Berlin

Hugo van der Goes, Monforte-Altar, Detail, um 1470 © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Dietmar Gunne

Im Rahmen unserer Fahrt nach Gent im April 2022 werden wir mit Jan van Eyck und Dirk Bouts (Leuven) zwei bedeutende Vertreter der niederländischen Kunst des 15. Jahrhunderts begegnen.

Die Gemäldegalerie Berlin widmet nun einem Maler der zweiten Generation der altniederländischen Malerei, der den Pionieren der Frühzeit folgte, eine große Ausstellung: Hugo van der Goes (um 1440-1482), der in Gent und Brüssel tätig war. Seine Werke wurden von den Zeitgenossen aufs Höchste bewundert und bis ins 17. Jahrhundert hinein vielfach kopiert. Noch Albrecht Dürer nennt ihn 1520 einen „großen Meister“. Die Gemäldegalerie präsentiert 2022 die erste ihm gewidmete Sonderausstellung, denn: Während in den letzten Jahrzehnten fast alle bedeutenden niederländischen Maler des 15. und 16. Jahrhunderts mit monographischen Ausstellungen bedacht wurden, blieb Hugo van der Goes davon ausgenommen. Das dürfte sowohl an der Seltenheit seiner Werke als auch an deren oft großem Format liegen. Da sich zwei seiner großformatigen Werke in der Gemäldegalerie befinden, ist diese Sammlung wie keine zweite für eine monographische Ausstellung prädestiniert.

Die beiden monumentalen Berliner Tafelbilder, der Monforte-Altar (um 1470) und die Geburt Christi (um 1480), werden im Zentrum der Präsentation stehen.

Rund um diese Ausstellung komponieren wir ein attraktives Programm mit Ausflügen nach Potsdam, die Villla von Max Liebermann am Wannsee, Schloss und Garten Glienicke, der Neuen Nationalgalerie und weiteren Higlights.

Dienstag, 28. 6. bis Sonntag, 3.7. 2022
Treffpunkt: Karlsruhe Hbf, Busbahnhof
Leitung: Dr. Elisabeth Spitzbart
Gebühr und Leistungen werden ergänzt.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt