ART Regio Tours
ART Regio Tours

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 (0)721 470 98 50

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Unterwegs am östlichen Bodensee

© Julian Herzog, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=24890948

Für die Bodenseefahrt 2017 haben wir die Inselstadt Lindau als Standort gewählt. Von hier aus werden wir erstmals die östliche Region des Bodensses erkunden. 

 

Von Johann Friedrich Sichelbein - http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_45782

1. Tag:

Auf der Anreise besuchen wir die ehemalige Reichskartause Buxheim: Wir lernen die verschiedenen Räume der Kartause kennen wie die barockisierte Klosterkirche, die als besonderen Schatz das Chorgestühl des Tiroler Holzschnitzers Ignaz Waible besitzt, ein Werk von überregionaler Bedeutung. Ein besonderes Rokokojuweil ist die Annakapelle, die auch als „die kleine Wies“ bezeichnet wird. Nachmittags erkunden wir die reich ausgestattete Kirche des Klosters Ochsenhausen, das sich eindrucksvoll auf einer Anhöhe über der Stadt erhebt. Im Rahmen der Führung durch die Kirche erleben wir in einem kurzen Vorspiel die Orgel, das erste Werke von Joseph Gabler.

Fürstenhäusle der Annette von Droste-Hülshoff © Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg Foto: Markus Schwerer

2. Tag: Ravensburg und Meersburg

Das Humpisquartier in Ravensburg ist ein Komplex von sieben Häusern, die die Fernhändlerfamilie Humpis zwischen 1375 und 1503 erbauen ließ hat. In diesem besterhaltenen spätmittelalterlichen Wohnquartier in Süddeutschland mit über 50 Räumen wird Kulturgeschichte vom 11. bis zum 21. Jahrhundert in einer Zeitreise erlebbar.

In Meersburg wandeln wir auf den Spuren von Annette von Droste-Hülshoff, die hier seit 1841 lebte. Beim Spaziergang durch die Stadt lernen wir ihre Lebenstationen kennen, besuchen das 1843 von der Dichterin erworbene 'Fürstenhäusle'. Eingebettet in die Reben oberhalb der Stadt liegt ihr Domizil mit herrlichem Blick über den Bodensee. Ausgestattet mit Biedermeiermöbeln, Bildern und Büchern der Droste, mit Originalhandschriften und persönlichen Erinnerungsstücken.

Lindau im Bodensee © Edda Praefcke

3. Tag: Lindau und bayerische Riviera

Lindau: die einzige Stadt, die nicht am, sondern im Bodensee liegt! In der Altstadt entdecken wir u.a. die 1000jährige Peterskirche, in der Fresken von Hans Holbein freigelegt wurden. Das Stadtmuseum Lindau überrascht in diesem Jahr mit einer Paul Klee-Ausstellung.

An der lieblichen Landschaft des bayerischen Bodensees ließen sich im 19. Jahrhundert wohlhabende Kaufleute und Mitglieder des Hochadels nieder, erbauten herrschaftliche Villen mit weitläufigen Parks und herrlichem Blick auf die Bregenzer Bucht, die Insel Lindau und das Alpenpanorama. Mit einem Spaziergang durch den Park entlang der hochherrschaftlichen Architekturen und einer abschließende Kaffeepause beenden wir den Aufenthalt am Bodensee.

 

Fr 28.-So 30. April

Treffpunkt: Karlsruhe Hbf, 8 Uhr

Reisebegleitung: Dr. Elisabeth Spitzbart
Preis für Busfahrt, 2 Übernachtungen mit FR im Hotel Vis a Vis in Lindau, alle Eintritte, Führungen und Reisebegleitung: 445 €, EZ-Zuschlag: 58 €


Anrufen

E-Mail

Anfahrt