ART Regio Tours
ART Regio Tours

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 (0)721 470 98 50

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Ferdinand Hodler - Maler der frühen Moderne 

Ferdinand Hodler: Genfersee mit Salève und Schwänen, um 1914 © Privatsammlung Schweiz

Die Bundeskunsthalle Bonn widmet dem Schweizer Maler Ferdinand Hodler (1853-1918), einem wichtigen Vertreter von Jugendstil und Symbolismus und Wegbereiter der europäischen Avantgarde, ab Herbst 2017 eine großartige Ausstellung mit rund 80 Gemälden. Wir besuchen diese Ausstellung und nutzen An- und Abreise für weitere Entdeckungen. 

Abteikirche Maria Laach von Westen mit Atrium © Goldi64 CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4118392

1. Tag: Maria Laach und Macke-Haus Bonn

Die im 12. Jahrhundert entstandene Klosterkirche der Benediktinerabtei Maria Laach mit ihren sechs Türmen und dem vorangestellten Paradies gilt heute als eines der schönsten Baudenkmäler der abendländischen Romanik.

F. Hodler Linienherrlichkeit, um 1909 © Kunstmuseum St. Gallen,  Dr. Max Kuhn-Stiftung Foto: Sebastian Stadle

2. Tag: Hodler und Rolandseck

Die ständige Konfrontation mit dem Thema Tod von frühester Jugend an führte Hodler zur lebenslangen Auseinandersetzung mit den existenziellen Fragen nach Diesseits und Jenseits, nach Begrenztheit und Ewigkeit, nach Leben und Tod. Er erkannte in der Natur eine geistige Ordnung, die sich in Form von Wiederholungen und Parallelismen äußert – jene Stilprinzipien, die Holders reifes Œuvre, sowohl seine Landschaften als auch Figurenbilder, unverwechselbar prägen.

 

Auf der Rückfahrt besuchen wir das 2007 eröffnete Arp-Museum in Rolandseck bei Remagen, das sich nicht nur wegen der Arbeiten des Künstlerpaares Hans Arp – Sophie Taeuber-Arp lohnt, sondern vor allem wegen der eindrucksvollen, in die Natur eingebetteten Museumsanlage, welche ein ehemaliges klassizistisches Bahnhofsgebäude mit dem einfallsreichen Neubau des Stararchitekten Richard Meier verbindet.

 

28./29.10.2017

Treffpunkt: Karlsruhe Hbf, Busbahnhof, 8 Uhr

Leitung: Dr. Katja Förster und Dr. Elisabeth Spitzbart

Gebühr: 249 € für Busfahrt, 1 Übernachtung mit Frühstück im Hotel Günnewig ****, alle Eintritte und Führungen, EZ-Zuschlag: 35 €, HP 23 €.

Arp-Museum Rolandseck - © Hans Weingartz aus wikipedia

Anrufen

E-Mail

Anfahrt