ART Regio Tours
ART Regio Tours

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 (0)721 470 98 50

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Ida Kerkovius – die ganze Welt ist Farbe

Ausstellung in der Graphischen Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart

 

Ida Kerkovius: Auf Violett mit Kreuzform, um 1960 - Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung © Kerkovius Archiv Wenelstein

Unter den rund 20 Schülerinnen von Adolf Hölzel ragt Ida Kerkovius (1879‒1970) hervor. Schon 1903 studierte sie beim ihm in Dachau und folgte ihm 1908 an die Akademie Stuttgart. Hölzel machte sie sogar zu seiner Assistentin, denn er wusste ihre Eigenheit zu schätzen: »Sie macht meine Lehre, aber komisch, sie macht ganz andere Sachen“. 1920 - 23 studierte sie in den Wintersemestern am Bauhaus in Weimar, wo sie besonders die Lehren von Wassily Kandinsky und Paul Klee inspirierten. „Ich ging ans Bauhaus, um zu sehen, wie da gelehrt wird. Ich wollte nicht einseitig sein, sondern von anderen lernen“. „Meine Welt ist die Farbe, in ihr kann sich meine Phantasie ganz entfalten« war ihr Leitmotiv.

Trotz der verschiedenen Einflüsse folgte sie immer ihren eigenen Weg. Die Weigerung, sich einem verbindlichen Stil unterzuordnen ermöglichte es ihr, immer wieder neu mit den bildnerischen Mitteln und der Farbe umzugehen. Sie entwickelte, gerade in ihren Pastellarbeiten, eine eigenständige emotionale, farbenprächtige Bildsprache, die den Betrachter auf einer sinnlichen Wahrnehmungs-ebene mit einbezieht.

 

Oskar Schlemmer: Tänzerin, 1921/22 Staatsgalerie Stuttgart, Graphische Sammlung

Gleichzeitig zeigt die Staatsgalerie die Ausstellung „Drucksache Bauhaus“. Nach der Gründung des Bauhauses 1919 in Weimar war die Druckwerkstatt die erste, die den Betrieb aufnahm und das Ziel verfolgte, die Arbeit des Bauhauses bekannt zu machen. Zwischen 1921 und 1924 wurden vier Mappen aufgelegt, die in dieser Ausstellung präsentiert werden sowie weitere am Bauhaus gedruckte Einzelblätter und Mappenwerke von Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky und Oskar Schlemmer. Da Johannes Itten und Oskar Schlemmer vor ihrer Bauhaus-Zeit Schüler von Adolf Hölzel waren, beinhaltet die Ausstellung darüber hinaus einen "Stuttgarter Prolog".

Am Nachmittag besuchen wir in der ständigen Sammlung der Staats-galerie die Werke von Bauhauskünstlern, darunter das berühmte Triadische Ballett von Oskar Schlemmer.

 

Mi 01.07.20, 9.30 Uhr bis 19 Uhr

Treffpunkt: KA Hbf, Bahnhofshalle / Ecke Buchhandlung

Leitung: Dr. Elisabeth Spitzbart

Führung in Stuttgart: Monika Will M.A.

64 € für Bahnfahrt, Eintritt, Führungen und Reiseleitung, mit MP 54 €

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt