ART Regio Tours
ART Regio Tours

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 (0)721 470 98 50

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Sélestat und Ebersmünster

Bücher und Orgel

Blick in die Bibliothek mit der Klimakammer für besonders wertvolle Exponate

Die Humanistische Bibliothek in Sélestat ist nicht nur eine der größten Sehenswürdigkeiten des Elsass. Der umfangreiche Buchbestand lässt sich zurückverfolgen bis in die Tage des bedeutenden Schlettstädter Humanisten Beatus Rhenanus, der seine umfangreiche Bibliothek seiner Vaterstadt vermachte. Im Laufe der Jahrhunderte kamen weiter Nachlässe dazu. Vor zwei Jahren wurde der Erweiterungsbau eröffnet, der heute eine bessere Präsentation und Konservierung der Bestände ermöglicht.

Nach der Mittagspaue machen wir noch einen kurzen Stadtspaziergang zur romanischen Kirche St. Fides, der gotischen Georgskirche und der Altstadt, ehe war zum Orgelkonzert nach Ebersmümster aufbrechen.

Prospekt der Silbermann-Orgel in Ebersmünster Von © Ralph Hammann - Wikimedia Commons - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11411632

Die Abteikirche in Ebersmünster ist nicht nur eine bedeutende Barockkirche des Vorarlberger Baumeisters Franz Beer von Bleichten, sondern sie besitzt auch eine Silbermann-Orgel, die zu den am besten erhaltenen Werken des Orgelbauers gehört.

Die Orgel in der Abteikirche St. Maurice ist das letzte realisisierte Instrument des Orgelbauers Andreas Silbermann (1678-1734). 1728 gaben die Mönche des Klosters das Werk in Auftrag, im August 1730 begann Silbermann mit Unterstützung seines Sohnes Johann Andreas (1712-1283) mit der Arbeit und konnte die Orgel im September 1732 zwei Jahre vor seinem Tod fertigstellen. Seit dem befindet sie sich auf der Westempore der Kirche und wurde 1997-1998 grundlegend restauriert. 

 

Am Sonntag, dem 11. Oktober gastiert hier die Organistin Rie Hiroe-Lang, 1965 in Tokio geboren. Zunächst als Pianistin ausgebildet, erweiterte sie ihr Repertoire um die Orgel und studierte 1992 an der Stace University for Music and Art Tokyo, anschließend zwei Jahre an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. 1995 beendete sie in Japan ihr Studium mit dem "Master of Music". Weitere Studienauf-enthalte in Deutschland bei Prof. Ludger Lohmann an der Staatliche Hochschule für Musik and Darstellende Kunst Stuttgart schlossen sich 1995 und 1998 an. Inzwischen hat sie zahlreiche internationale Aus-zeichnungen gewonnen und ist Professorin für Orgel an der Univertät Tokio.

Die Aussagen zum musukalischen Programm sind noch vage, im Mittelpunkt stehen "Werke des Kantors aus Leipzig", genauere Angaben werden vermutlich noch ergänzt. 

Um 16.30 Uhr gibt es ein Vorgespräch mit der Organistin. Konzertbeginn ist 17 Uhr.

So, 11.10.2020, 9.00 Uhr - ca. 21.30 Uhr

Treffpunkt: KA Hbf, Busbahnhof

Leitung: Dr. Elisabeth Spitzbart

72 € für Busfahrt, Eintritt, Führung, Reiseleitung und Spende für Orgelkonzert

Sollte ein Besuch der Humanistischen Bibliothek im Oktober auf Grund der Corona-Bedingen nicht möglich sein (die Räume und Kabinette sind recht klein), könnten wir die Fahrt auf den Besuch des Orgelkonzerts beschränken, zu einem entsprechend reduzierten Preis. Bitte geben Sie uns bei Ihrer Anmeldung an, unter welchen Voraussetzungen Sie an der Fahrt teilnehmen möchten.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt