ART Regio Tours
ART Regio Tours

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 (0)721 470 98 50

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Wiesbaden und Hofheim

Ernst Wilhelm Nay - Museum Wiesbaden

E.W. Nay: Spuren in Blau, 1957 - Musem Küppersmühle Duisburg © ArtRegioTours

Das Museum Wiesbaden zeigt eine Retrospektive des Malers Ernst Wilhelm Nay, der mit seiner gestische Abstraktion nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangte. Die umfassende Schau präsentiert das figürliche Frühwerk des Meister-schülers von Karl Hofer. Die Lofotenbilder ent-standen unter dem Einfluss seines Besuches bei Edvard Munch in Norwegen. In Hofheim, wo der Künstler von 1945 -1951 auf dem Kapellen-berg, im Umfeld von Hanna Bekker vom Rath, lebte, schuf er die sogenannten Hekate- und Fugalen Bilder, die an der Grenze zwischen figürlich und ungegen-ständlich stehen. Gezeigt werden auch die berühmten Scheiben- oder Augenbilder des documenta-Künstlers.

Hofheim im Taunus

Das Blaue Haus in Hofheim - Haus der Malerin und Kunstsammlerin Hanna Bekker vom Rath Von amras.wi - Eigenes WerkOriginaltext: eigenes Photo, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=69750093

Nach dem Besuch der Ausstellung fahren wir weiter nach Hofheim im Taunus, Arbeitsort zahlreicher Künstler im Nationalsozialismus und nach dem Zweiten Weltrkrieg. Das Haus der Malerin, Kunstsammlerin und Mäzenin Hanna Bekker vom Rath war bis 1983 ein Zentrum des Deutschen Exüressionismus.

Bei einer kunsthistorischen Führung im Stadtmuseum und dem anschließenden Stadtspaziergang zum Kapellenberg lernen Sie Hanna Bekker vom Rath kennen. Sie lebte von 1920 bis zu ihrem Tod 1983 in Hofheim im Blauen Haus, das sich in dieser Zeit zu einem beliebten Künstlertreffpunkt entwickelte. Karl Schmitt-Rottluff, Ludwig Meidner, Emmy Roeder, Alexej von Jawlensky und viele Andere hielten sich kürzer oder länger in Hofheim auf.

Auf dem Kapellenberg lebte die deutsch-schweizer Malerin Ottilie W. Roederstein, die Lehrerin von Hanna Bekker vom Rath. Ihr ist in diesem Sommer eine Ausstellung im Städel Frankfurt gewidmet. Nay kam nach der Kriegsgefangenschaft nach Hofheim und Bekker vom Rath vermittelte ihm das ehemalige Atelierhaus der Roederstein. Von 1945 bis 1951 schuf er dort die sogenannten Hekate- und Fugalen Bilder, die an der Grenze zwischen figürlicher und ungegenständlicher Malerei stehen. Die Wohn- bzw. Atelierhäuser können nur von außen besichtigt werden.

 

Samstag, 29.10.2022, 8-19 Uhr
Treffpunkt: Karlsruhe Hbf, Busbahnhof

Leitung: Dr. Elisabeth Spitzbart

Führung in Wiesbaden und Hofheim: Monika Öchsner M.A.

voraussichtlich 89 € für Busfahrt, Eintritte, Führungen und Reiseleitung


Anrufen

E-Mail

Anfahrt